South Pole hilft Plastikmüll vermeiden


14. Juni 2019 13:01

Die Initiative 3R hat drei Ziele: Plastik zu reduzieren (Englisch: reduce), wiederzuverwenden (reuse) und wiederzuverwerten (recycle). Laut einer Medienmitteilung von South Pole handelt es sich dabei um die erste weltweite Initiative, die dazu die Bemühungen der Mitwirkenden standardisiert und Werkzeuge für die Nachverfolgbarkeit von Plastik entwickelt. So soll der Anteil von Plastik und Verpackungen bei Verbrauchsgütern reduziert werden. Unter anderem gehören Tetra Pak und Nestlé zu der Initiative, die von South Pole beraten wird.

Die Initiative möchte nun ein marktorientiertes Gutschriftenprogramm etablieren, um die Kreislaufwirtschaft voranzubringen. Dabei sollen Firmen die Möglichkeit haben, solche Gutschriften zu erwerben und dadurch Projekte zu finanzieren, bei welchen Plastik reduziert, wiederverwendet oder wiederverwertet wird und bei denen gleichzeitig positive soziale Auswirkungen entstehen. Die Firmen können dabei ihren Plastik-Fussabdruck gleichzeitig verbessern.

Als Berater der Initiative wird South Pole nun ein Portfolio an Projekten zusammenstellen, welche für das neue Programm in Frage kommen. Dabei soll insbesondere die Plastikverschmutzung in Entwicklungsländern reduziert werden. Denn diese haben oft nicht die Mittel , um mit dem Plastikmüll umzugehen oder das Plastik wiederzuverwerten. jh

Leave a reply