LafargeHolcim bringt grünen Beton auf den Weltmarkt

Zug – LafargeHolcim hat ein Sortiment an umweltfreundlichem Hochleistungsbeton lanciert. Nach der erfolgreichen Einführung in Europa kommt dieses nun auch in Nord- und Lateinamerika auf den Markt. Die neuen Produkte sollen kreislauffähiges Bauen fördern. 

Das Zuger Baustoffunternehmen LafargeHolcim bringt ECOPact auf den Weltmarkt. Das Produktsortiment wurde bereits erfolgreich in einigen europäischen Ländern wie Deutschland und Frankreich lanciert. Nun soll es auch in Nord- und Lateinamerika sowie weiteren Märkten angeboten werden, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.

Laut LafargeHolcim-CEO Jan Jenisch handelt es sich bei ECOPact um das „branchenweit breiteste Sortiment an umweltfreundlichem Hochleistungsbeton für das nachhaltige und zirkuläre Bauen“. Die Produkte im Portfolio weisen um 30 bis 100 Prozent tiefere CO2-Emissionswerte auf als herkömmlicher Beton. In den Produkten kommen beispielsweise aufgewertete Baustoffe und Bauschutt zum Einsatz. Damit wird der Stoffkreislauf geschlossen.

LafargeHolcim investiert in seiner Forschung und Entwicklung 50 Prozent seiner Ressourcen in kohlenstoffarme Lösungen, heisst es in der Mitteilung. Entsprechend hält das Unternehmen auch 40 Prozent seiner Patente auf diesem Gebiet. Zu seinen Entwicklungen gehört beispielsweise Susteno, der erste und laut dem Unternehmen bisher einzige ressourcenschonende Zement in Europa. ssp

Leave a reply